weareaway - die christliche Reisecommunity

      

     

     


Reisefotografie

 

Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten. Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen. -Friedrich Dürrenmatt


Ob als Urlauber an der Algarve oder als Backpacker im Dschungel von Thailand, die Welt stellt uns überall herrliche Motive für die Fotografie zur Verfügung.

Ständig neue Einflüsse, Situationen, Menschen und Orte umgeben uns, und es macht einfach nur Freude diese Augenblicke als Erinnerung festzuhalten. 

Wenn man die Fähigkeit hat, sollte man nicht wahllos drauf losgeknipsen, sondern das Bild hinsichtlich des Bildaufbaus, der Lichtverhältnisse und des Standpunktes zum Objekt gestalten. Somit lassen sich wunderbar, geschichtenerzählende Bilder erzeugen.
Kurzum, auf Reisen bietet sich dem Fotografen eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten (Natur-, Portrait-, Architektur- und Tieraufnahmen etc.) der fotografischen Handwerkskunst.




Um auf deiner Tour gelingende Fotos zu machen, bedarf es oftmals viel Zurückhaltung, Charme, Empathie und Respekt vor den Menschen und gegenüber seinen Traditionen.

Probiert nicht wie der klassische Touristen rüber zu kommen, sondern versucht eure Kleidung einfach zu halten, um keine Barrieren zwischen Dir und der zu fotografierenden Person aufzubauen. Ganz nach dem Negativmotto: "Kleider machen Leute".

Ein weiterer Tipp besteht darin - Hab Mut zu ungewöhnlichen Blickwinkeln und Aussichten aufs Motiv. Sei sensibel für die kleinen Details in einer fremden Kultur, sie erzählen manchmal größere Geschichten wie Denkmäler. Denn darin offenbart sich oftmals der wahre Charakter einer Zivilisation oder eines Landes.
Betrete abseitsliegende Pfade der Fotografie und suche nach Lebensausschnitten / Darstellungen die normalerweise nicht so häufig fotografiert werden. 



Um entsprechende Fotos zu verwirklichen, die Geschichten einer Reise erzählen können, empfiehlt sich folgende entsprechende Ausrüstung einzupacken:

Zur Fotoausrüstung 

Meine persönlich beste Reisekamera
 

Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen, sie zerstört niemals. Sie verkündet die Würde des Menschen. Lebendige Fotografie ist bereits positiv in ihren Anfängen, sie singt ein Loblied auf das Leben. -Berenice Abbot

Booking.com

Support weareaway