weareaway - die christliche Reisecommunity

(what`s a pitty - thats not my car)


Roadtrip durch Kanada - Teil 2  - Von Vancouver nach Pemberton


Nach 4 Tagen Vancouver, machten wir uns erneut auf zum Flughafen und holen dort unser neues Gefährt ab. Die Mietstationen in Vancouver Stadt sind zwar zahlreichvorhanden aber auch teuer, deswegen spart Euch ein paar Eurönchen und bucht euer Mietauto zur Abholung vom Flughafen aus.

Da in Kanada Übernachtungen recht teuer werden können, haben wir uns des Öfteren dazu entschieden im Nissan Qashqai zu nächtigen :-). Nicht nur das wir so der Wildnis ein Stück näher sein konnten, auch die Freiheit auf der Route ist von entscheidenden Vorteil.
(In diesem Forumsbeitrag habe ich verschiedene SUV`s zusammengefasst, in denen man auch schlafen kann.) Die Ausleihe des Mietautos hat für 12 Tage 590 Euro gekostet und ist somit mehr als die Hälfte billiger - als der billigste Camper der kleinsten Kategorie. 

Nun, der Highway ruft -  und hier sind meine Tipps für den Roadtrip von Vancouver nach Jasper:



 

Route


Vancouver -  Whistler - Pemberton

Ein letztes Mal geniessen wir vom Auto aus das Stadtzentrum, den Stanley Park, die Lions Gate Bridge und sind auf der A99 in Richtung Whistler unterwegs. Nach wenigen Kilometern und zu den Klängen von Jeff Bridges, die aus dem Autoradio ertönen, werden unsere Sinne vom Sea to Sky Highway inspiriert. Eine wundervolle Landschaft baut sich vor uns auf, die von den Coast Mountains und der Horseshoe Bay gezeichnet ist. Die Küstenstrasse gehört weltweit zu den Schönsten und ist ein wahrer Traum für Camper und Roadtripper.
Zur linken Seite der Pazifik, zur rechten die Berglandschaft, ab und an ein Inselchen, auf s Ohr schwingende Countrytöne, die Sonnenbrille liegt verrutscht auf der Nase, die Beine auf der Armatur und erste Gefühle von unendlicher Freiheit stellen sich ein. Wir cruisen dahin!




 

Sehenswürdigkeiten auf dem Sea to Sky Highway


Britannia Mine Museum - Auf halber Strecke, bei Minaty Beach, haben neuzeitliche Goldschürfer die Möglichkeit, das Leben eines Minenarbeiters hautnah zu erleben. In der preisgekrönten Kupfermine, erhältst du eine umfassende Vorstellung, über den Minenbau und fährst dann mit einem Wagen in die unterirdischen Tunnel der Anlage. Das Britannia Mine Museum ist sehr spektakulär und ein Must See auf der Tour nach Whistler. Webseite der Mine.





Sea to Sky Gondola - In der Nähe von Squamish, fährst Du mit der Sea to Sky Gondola vom Meeresspiegel auf 885m hoch. Die Fahrt auf den Berg dauert ca. 10 Minuten und beschert einen wundervollen Blick über die Lions Bay. Mehr Infos zur Gondola findest Du hier.
Wer gerne wandert kann sich hier eine kleine Auszeit in der Gegend gönnen und diese erkunden.


Whistler wir kommen !


Nach weiteren 45 min. Fahrtzeit erreichen wir nun das olympische Winterdorf - Whistler. Die Ortschaft ist ein Eldorado für Ski- und Snowboardfans, aber auch Wanderer und Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten. In Whistler gibt es viele exquisite Shops, die zum Bummeln einladen. Wir entschlossen uns aber einen der vielen Lakes, die rund um Whistler liegen, zu bebaden - einfach traumhaft.


 

Des weiteren solltest Du In Whistler das Squamish Lil'wat Cultural Centre besuchen und einen vertieften Einblick in das Leben der First Nation erhalten. 




Eine gute und günstige Übernachtung findest Du im Whistler Lodge Hostel. Wenn Du lieber in einem Hotel schläfst, dann schau Dir mal die Nita Lake Lodge an.

Für uns wurde das Tagesetappenziel mit dem Zeltaufschlag rund um Pemberton erreicht. Aber bevor das geschah, möchte ich Euch noch mein persönliches Highlight des Tages zeigen -  Joffrey Lake! Der See ist ein absolutes Idyll und sollte auf jeder Reiseroute fett markiert werden. 

 
 

Weitere Reiseberichte auf weareaway - Klick hier!



 

Booking.com

Support weareaway