weareaway - die christliche Reisecommunity

 



Hinweise zur Reisesicherheit


Man weiß nie wie es kommt oder was auf einer Reise passiert. Deswegen habe Gottvertrauen und erkundige Dich im Vorfeld über die aktuelle politische Lage bzw. über die Gefahren im jeweiligen Reiseland. Das Auswärtige Amt besitzt eine sehr gute Webseite, die die aktuellen Geschehnisse & Warnungen für die jeweiligen Urlaubsregionen wiedergibt. Eine hilfreiche App steht dort zum Download bereit, so das Du unterwegs immer aktuell informiert bleibst.

Wenn vor Ort Unruhen oder Gefahren ausbrechen, erkundige Dich bei den dortigen Einwohnern, wie diese mit der vorherrschenden Situation umgehen und worauf im Land von nun an zu achten sei.

Reise- und Sicherheitswarnungen des Auswärtigen Amtes

Download der App - Sicheres Reisen

Zur eigenen Sicherheit kopiere vor Reiseantritt die wichtigsten persönlichen Dokumente (Flugschein, Hotelbuchungen, Ausweis, Reisepass, Führerschein, Reisekrankenversicherung etc.), um bei Verlust noch ausweisende Papiere vorlegen zu können. Du kannst Deine Daten und Papiere als Scan ebenso in Deinen Emailaccount, in eine Cloud oder in die Dropbox ablegen, worauf Du jederzeit und von jedem Ort aus zugreifen kannst. Die wichtigsten Papiere solltest Du immer bei dir am Körper tragen. Bist Du in Ländern unterwegs, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, verstaue die Papiere in einer Plastikhülle, so dass sie nicht beschädigt werden. 
 
Außerdem ist es hilfreich, eine Liste mit den wichtigsten Notfall-Telefonnummern (Botschaft, Polizei, Notarzt, Versicherung, Bank bei EC- oder Visa-Kartenverlust) zu erstellen, um schnell und adäquat auf Gefahren zu reagieren. Du kannst aber auch einfach unsere runterladen :-).

Weltweite Notfallnummern

Versehe deinen Rucksack oder deinen Koffer mit einen Adress-Etui, was aber nicht offensichtlich rumbaummelt und Dich als Tourist ausweist. Vorhängeschlösser an der Reisetasche verhindern ein einfaches Öffnen und schütz vor Diebstahl. 

Als nächstes informiere Deine Familie / Freunde über Deine Reisepläne, so dass diese wissen wo Du bist und bei etwaigen Zwischenfällen Hilfe organisieren können. 

Zum präventiven Schutz vor Gewalt und krimineller Energie, wie einem Raub oder Überfall, ist es zu empfehlen, wertvolle Schmucksachen und teure Gegenstände Zuhause zu belassen. Das mitgeführte Geld verstaue in mehreren Taschen am Körper ( Brustbeutel / Geldtasche, Geldgürtel, Schuhe etc.), so dass beim klau, nicht alles auf einmal verloren ist. Eventuell nutze den Hotelsafe für die Verwahrung wichtiger und wertvoller Dinge. 

In einigen Reiseführern wird vor bestimmten Gebieten und Region gewarnt. Das solltest Du  beherzigen und zur Nachstunde einen weiten Bogen um diese Viertel machen. Vermeide es in der Nacht in abgelegenen Gassen herumzulaufen. Ist dies jedoch nicht möglich, wegen eventueller Hotelsuche etc.,  dann lauf bestimmt und selbstbewusst. Gebe dabei acht, nicht auf große Ansammlungen von Jugendlichen oder Männern zu treffen.

Inwieweit ich zur Mitnahme einer Trillerpfeife oder Pfefferspray raten würde, sei dahingestellt. Denn man weiß nie, wie groß das Gewaltpotential eines Täters ist, wenn dieser sich attackiert und bedroht fühlt. 

Gebe Dich so wenig wie möglich als Tourist oder "Reicher" zu erkennen, dass schützt vor Überfällen oder Raub. Vermeide es Ohrringe, Ketten und teure Uhren offensichtlich zu tragen, denn sie können Begehrlichkeiten wecken. Der Kleiderordnung des jeweiligen Landes sollte Mann/Frau sich anpassen, um nicht übermäßig aus der Bevölkerung hervorzustechen. 

Oftmals wird berichtet, dass Taxifahrer in abgelegene Gebiete fahren und die Fahrgäste zur Herausgabe ihres Geldes zwingen. Dem kannst Du geringfügig begegnen, indem Du den Taxifahrer aussuchst und es vermeidest,  dass dieser Dich als Opfer auswählt. 

Bei großen Menschenaufkommen in Bahnhöfen, Bushaltestellen und Märkten gilt erhöhte Wachsamkeit vor Taschendieben.  

Halte Dich von Demonstrationen fern, da die Härte der vorgehenden Polizei nicht bekannt ist. 

Wenn Du unterwegs bist, sei wachsam und vertraue nicht jeder Person, die dir entgegenkommt und Dich auf einen Tee einlädt. Bewahre dir eine gesunde Skepsis, aber vergegenwärtige dir auch, dass nicht jeder Mensch potentiell kriminell ist. Sei locker aber auch aufmerksam in deinem Tun. 

Sei respektvoll gegenüber den kulturellen Gepflogenheiten - d.h. kleide Dich entsprechend zurückhaltend dem Land / der Leute gegenüber und sei ihnen kein Anstoß zum Ärgernis. Achte auf die entsprechenden kulturellen Umgangsformen (bspw. ist es unhöflich einen Inder die linke Hand zu geben, da dieser jene für hygienische Zwecke benutzt). Informier Dich vor der Abreise über eventuelle Anstandsregeln im jeweiligen Reiseland,  so dass Du die gröbsten Fettnäpfchen umgehst. 

Kommt es dennoch zum Streit / Ärger mit Einheimischen oder gar mit der dortigen Polizei, solltest Du die deutsche Botschaft kontaktieren.

Zu den Auslandsbotschaften

Was bei unterschiedlich eintreffenden Notfällen (Diebstahl, Geld- und Dokumentenverlust, Tod, Gewaltverbrechen etc.) zu beachten sei, zeigt dir das Auswärtige Amt auf diesen Seiten.

Auswärtiges Amt - Hilfe bei Notfällen
 

Aktueller Überblick zu den aktuellen Reisewarnungen

(Zoome mit der Maus in ein Land hinein und erhalte die dazugehörigen aktuellen Reisewarnungen) 



(Quelle: www.travel-warnings.org)

RiskMap - Grafik Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes Weltweiten Katastrophenwarnungen

 

Booking.com

Support weareaway