weareaway - die christliche Reisecommunity


Roadtrip durch Kanada Teil 8 - Yoho-Nationalpark


Nachdem wir den Icefields Parkway hinter uns ließen, gings ab zum Yoho Nationalpark. Dieser ist 1310 km² groß und liegt am Hauptkamm der Rocky Mountain. Der Park ist zwar kleiner als seine großen Nachbarn Banff und Jasper, hat aber ebenso tolle Wildlife Gebiete vorzuzeigen.
 

Absoluten Highlights der Yoho National Parks:



Der Takakkaw Falls


Der Takakkaw Wasserfall, im Yoho-Nationalpark, liegt in der Nähe der Ortschaft Field. Um dorthin zu gelangen, muss man achtsam einer 4km schmale Serpentinstraße folgen und wird  mit einer Aussicht auf den zweithöchsten Wasserfall Westkanadas belohnt. Dieser misst 381 m und wird nur vom Della Falls mit 440 m überragt.


 

Emerald Lake

Der Emerald Lake ist der bekannteste und das absolute Highlight im Yoho-Park. Eine Wanderung um den Lake misst 5,3 km und bietet schönste Panoramen auf die Gletscher. Wer möchte kann eine Kanutour für round about 45 $ unternehmen. Hier mal eine kleine Übersicht der möglichen Aktivitäten. In der Lodge am See wandelt man auf den Spuren des berühmten Bergführers Tom Wilson, der den Lake vor mehr als 100 Jahren entdeckte. Innerhalb der Mauern kann man im schicken Ambiente, vom Kaminen oder der Bar aus, die Aussicht genießen. Top Sehenswürdigkeit. Die Emerald Lodge ist teuer und oft ausgebucht - aber sicherlich ein Übernachtungsgenuss nicht nur für Romantiker.





 

Lake O`Hara


Ebenso ein Juwel unter den Bergseen ist der Lake O`Hara. Er ist touristisch nicht so überlaufen und wartet mit ruhigerer Stimmung auf seine Besucher. Der See wird nur von einem Shuttle Bus angefahren oder kann zu Fuß aufgesucht werden. Die Strasse vom Parkplatz bis  zum See ist etwa 11 km lang. Das bedeutet man macht entweder einen Tagesausflug zu Fuß zum See oder man nimmt den Bus. 



Wapta Falls


Die Wapta Falls sind die größten Wasserfälle des Kicking Horse River. Sie sind etwa 30 Meter hoch und 150 Meter breit. Auch hier kann man schöne Wanderung entlang des Flusses gehen und unten im Delta die Natur genießen. Die Falls speisen sich größtenteils aus Gletscherschmelzwasser. Auf dem Kicking Horse River kann man Cayoning oder Raftingtouren unternehmen. 



 

Golden und Field 

Die beiden Ortschaften Gold & Field liegen im Yoho Nationalpark und sind für kleinere Einkäufe, sportliche Aktivitäten und Übernachtung (Gästehäuser Field & Gästehäuser Golden) lohnenswert zu besuchen. 

Field ist eine gemütliche Stadt, wo man verschiedenen Aktivitäten wie Wandern, Camping, Wildwasser-Rafting, Skifahren, Snowboarden und dem Eisklettern nachgeht.
Golden befindet sich am Zusammenfluss des Kicking Horse River, einem kanadischen Wildwasserfluss, der berühmt für Wildwasser-Rafting ist.
 

Tipps rund um Yoho:

 


 

Weitere Teile unseres Roadtrips findest du hier:


Teil 1 - All about Vancouver Teil 2 - Von Vancouver nach Pemberton
Teil 3 - Von Pemberton nach Gold Bridge Teil 4 - Von Gold Bridge nach Clearwater
Teil 5 - Von Clearwater über Valemount zum Mount Robson Teil 6 - Nationalpark Jasper
Teil 7 - Icefields Parkway Teil 8 - Yoho-Nationalpark Teil 9 - Banff


 

Weitere Reiseberichte auf weareaway - Klick hier!





 

Booking.com

Support weareaway